Samstag, 14. Februar 2015

Pragfriedhof - Lange Nacht der Museen - in Stuttgart am 14. März 2015

Wie in den letzten Jahren immer wieder, präsentiert sich auch dieses Jahr der Pragfriedhof mit seinem 1907 im Jugendstil erbauten Krematorium im Zuge der 'Langen Nacht der Museen' in Stuttgart mit einem abwechslungsreichen Programm.

Im Krematorium wird die Sargversenkungsanlage mit musikalischer Begleitung im halbstündigen Rhythmus von 19:00h bis 02:00h vorgeführt und die Abläufe, sowie die Technik für eine Feuerbestattung werden erläutert.

Die Grafik wurde der Homepage zur 'Langen Nacht' entnommen
In der Oberen Feierhalle wird eine Diashow zu sehen sein, welche die Besucher über Stuttgarts Friedhöfe führt und Einblicke in die Entwicklung der Gräberkultur geben wird.

Parallel zum oben genannten Programm wird in der Zeit von 19:00h bis 00:00h ein Priester Führungen durch die Friedhofskapelle anbieten und interessante Geschichten aus dem Gemeindeleben zum Besten geben.

In der Unteren Feierhalle wird der Pragfriedhof die Ausstellung 'Särge und Schmuckurnen' präsentieren. Hier soll dem Besucher die Möglichkeit zur Meditation begleitet von Trauermusik gegeben werden.

Das historische Leichenhaus, 1896 eröffnet, wird die Veranstaltungen im Krematorium mit der Ausstellung 'TrauerRäume' begleiten und dem Besucher die Möglichkeit bieten, sich mit der Endlichkeit des Lebens auseinanderzusetzen.


Wie das Abschiedshaus, so wird auch der Pragfriedhof Bestandteil der Tour U6 bei der 'Langen Nacht der Museen' 2015 sein.