Weshalb Friedhöfe?

Diese Frage wird sich manch einer stellen, der auf diesen Blog stößt. Ganz einfach, weil ich gern auf Friedhöfen bin. Sie sind für mich Orte der Ruhe, Orte an denen ich ganz bei mir bin, an denen ich meinen Gedanken ungestört nachhängen kann. Gerade auf den alten, meist parkähnlichen Friedhöfen gelingt es mir besonders gut.

Zudem gehe ich auf den Friedhöfen oft meinem Hobby, der Fotografie nach. Sie bieten meist sehr abwechslungsreiche Motive. Alte Grabsteine, kleine Engelsfiguren, Mausoleen, und vieles mehr. Ich mag das. Schon als Kind bin ich gern auf die Friedhöfe meiner Heimatstadt gegangen.

Außerdem sind Friedhöfe, gerade die alten Friedhöfe, ein Teil unserer Kulturgeschichte. Eine Geschichte, die es zu bewahren gilt. Leider sind jedoch immer mehr dieser alten, oftmals wunderschönen Friedhöfe vom Zerfall bedroht. 
Vielleicht gelingt es mir mit diesem Blog die Aufmerksamkeit von Ihnen, liebe Besucher/-innen, Ihr Bewusstsein auf diese Thematik zu lenken, Sie für die Friedhofskultur ebenfalls zu begeistern und sich in verschiedenster Form für deren Erhalt einzusetzen.
Das würde mich sehr freuen und dieser Blog hätte einen wichtigen Zweck erfüllt.